Der Dacia(-Blog) ist da

Neues Jahr, neues Auto … und was macht der Autor? Natürlich einen Blog dazu. Mit dem Ziel, die persönlichen Erfahrungen mit dem Outsider-Mobil Dacia Sandero an die Öffentlichkeit zu bringen. Schon allein, weil es im Internet immer nur Schnappschüsse zu dem Thema gab. Also, die guten und (hoffentlich seltenen) nicht so guten Seiten eines Lebens mit einem rumänischen Kleinwagen, jetzt auf The Chronicles of Dacia (in Englisch, wegen der oft eher lokalen Relevanz).

Tag der schlechten Archäologie?

Ich glaube, der gestrige Tag war International Bad Archaeology Day, auch kurz IBAD genannt. Oder es war doch nur Jung’sche Synchronizität, die bei mir den Eindruck erweckte. Auf jeden Fall bin ich einen Schritt näher am Begreifen, warum Archäologen manchmal mit der Welt hadern. Nicht nur, weil Historiker manchmal interpretationsfreudiger sind, als es die Bodenfunde “pur” hergeben. Weiterlesen …

Das gescheiterte Neue Jerusalem

Wenn es eine Stadt in Deutschland gibt, die eine ganz eigene Faszination auf mich ausübt, dann ist es das westfälische Münster. Nicht erst, seit dort Thiel und Börne wirken, und Wilsberg den Kontrapunkt setzt. Beides gute Serien, unbenommen, aber die eigentlich Skurrilität der Universitäts- und Fahrradstadt besteht für mich darin, dass hier das “Neue Jerusalem” war. Dessen blutiges Ende auch heute noch demonstrativ das Stadtbild krönt. Religion in Münster, das ist so ein Thema für sich … Weiterlesen …